QMQS

Hautnah den Beruf des/der Milchtechnologen/in kennenlernen

Vom 13. bis 19. September 2021 finden die ersten Nationalen Berufserlebnistage der Milchtechnologen/innen statt. Über 60 milchverarbeitende Betriebe bieten während einer Woche die Möglichkeit, hautnah den Beruf Milchtechnologe/in kennen zu lernen. Ein vielseitiger Beruf, bei dem sich alles um die Milchverarbeitung dreht. Ein Beruf mit guten Karriereaussichten, denn Milchtechnologen/innen sind in der Schweiz wie auch im Ausland begehrte Mitarbeitende. Sich jetzt anmelden und bei den Profis vor Ort reinschauen lohnt sich.

Während 7 Tagen bieten über 60 milchverarbeitende Betriebe Schüler/innen des 7. bis 9. Schuljahres, ihren Eltern sowie weiteren Interessierten die Möglichkeit, hautnah und live in einem Betrieb den Beruf des/der Milchtechnolog/in kennen zu lernen. «Wir freuen uns sehr, sind zahlreiche Betriebe gleich beim ersten Mal mit dabei und bieten ein spannendes Angebot», so Karin Imboden, Geschäftsführerin Schweizerischer Milchwirtschaftlichen Verein SMV. So können Interessierte aus insgesamt rund 170 Zeitfenstern auswählen, bei wem und wann sie reinschauen möchten: in einem kleineren Betrieb oder bei einem grösseren Unternehmen in ihrer Nähe. Die Gastgeber in den Betrieben präsentieren den Beruf, stellen ihren eigenen Betrieb vor und bieten teilweise praktische Aktivitäten an. Und natürlich dürfen die feinen Milchprodukte auch gleich probiert werden. «Reinschauen lohnt sich also für die Jugendlichen, die in Zukunft den Beruf Milchtechnologe/in ausüben möchten.», so Karin Imboden.

Vielseitiger und zukunftssicherer Beruf

Beim Beruf des/der Milchtechnologen/in dreht sich alles um die Verarbeitung der Milch. Ein Lebensmittel, das viele seit ihrer Kindheit kennen und schätzen. Aus der Milch entstehen Produkte wie Käse, Joghurt, Milchdrinks oder Glacé, um nur einige der erfolgreichsten Lebensmittel auf der Basis von Milch zu nennen. Produkte, die auch in Zukunft gefragt sein und laufend weiterentwickelt werden.
Milch ist ein Naturprodukt, das rasch verarbeitet werden muss. Daher sind in allen Produktionsabläufen Sauberkeit und Hygiene zentral. Die Verarbeitung der Milch erfordert von den zukünftigen Milchtechnologen/innen daher auch Geduld, eine grosse Portion Neugier wie auch technisches Wissen und einen guten Geruchssinn. In der dreijährigen Lehre zum Milchtechnologen / zur Milchtechnologin erlernen die Jugendlichen die Herstellung vielseitiger und innovativer Produkte aus Milch.
Die Vielseitigkeit zeigt sich jedoch auch in Bezug auf die Grösse des Betriebes, in welchem die Milchtechnologen/innen ausgebildet werden. Einige arbeiten in kleinen, modernen Betrieben, in denen auch das traditionelle Handwerk weiterlebt. Andere in industriellen Betrieben mit vollautomatisierten Anlagen.
Die Nationalen Berufserlebnistage sind damit die optimale Plattform für Interessierte, für Schüler/innen wie auch deren Eltern, den Beruf Milchtechnologe/in zu entdecken und viel Wissenswertes direkt von den Profis zu erfahren. Die Zeitfenster sind ab sofort auf www.jetztentdecken.ch aufgeschaltet. Anmeldeschluss ist der 8. September.

FROMARTE
Gurtengasse 6, Postfach
3001 Bern, Schweiz

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. +41 31 390 33 33